Diagnostik,  Genanalyse,  Genetik,  Prävention

Labordiagnostik

Lange sind die Zeiten vorbei, als der Hausarzt Blutbild, Leber- und Nierenwerte sowie ein paar Mineralien im Blut untersucht hat. Die Wissenschaft ist viel weiter, heute zählen die Laboruntersuchungen zu den wichtigsten diagnostischen und präventiven Verfahren. Es handelt sich nicht nur um Vitamine oder Hormone. Gernau so wichtig sind Carotinoide, Spurenelemente, Aminosäuren. Kennen Sie die totale antioxidative Kapazität Ihres Körpers? Oder Neurotransmitterprofil – Substanzen, die unseren Nervenbahnen Impulse überhaupt ermöglichen und für Stressresistenz sowie für unsere Gefühle verantwortlich sind?

Wir werden Ihnen keine riesige Tabelle mit hunderten von Zahlen anbieten, sowas brauchen nur wenige. Wir sind in unseren Bedürfnissen individuell ganz verschieden, denn wir unterscheiden uns durch unsere Erbanlagen, Alter, physische Aktivität und viel mehr. Jeder von uns hat ganz unterschiedlichen Bedarf an bestimmten Mikronährstoffen oder Vitaminen.

Die klassische Blutuntersuchung erlaubt reaktive und neoplastischen Veränderungen, zum Beispiel Leukämien oder Lymphome frühzeitig zu erkennen. Auch Parasiten im Blut wie zum Beispiel die verschiedenen Malariaformen werden hier beurteilt. Biochemisch können funktionen der Nieren, Leber und weiteren Organe überprüft werden. Mit Hilfe spezifischen Laboruntersuchungen können die Mikroelemente, Hormone und Vitamine im Blut bestimmt warden. Das Therapeutische Drug Monitoring erlaubt die Medikamentenspiegel bei Dauermedikamenteneinnahme zu bestimmen.

Im Bereich der Gerinnung erlaubt die Analytik z.B. die Abklärung von Thromboseneigung und Blutungsneigungen als auch das Monitoring bei einer Antikoagulanzientherapie. Es werden die klassischen Parameter und Spezialparameter innerhalb der Gerinnungsdiagnostik einschließlich Thrombozytenfunktionstestungen untersucht
Im Bereich der Infektionsserologie/Immunologie wird eine umfassende serologische Diagnostik durchgeführt. Antikörper oder Antigene verschiedener Krankheitserreger aus dem Bereich der Virologie und Bakteriologie werden hier nachgewiesen. Autoimmunerkrankungen haben in den Industrienationen eine Prävalenz von ungefähr 5-8%. In den letzten Jahren und Jahrzehnten wurden immer wieder neue Autoantikörper entdeckt. Die Diagnostik von Autoimmunerkrankungen hat somit eine immer größere Bedeutung.
Humangenetik ist ein interdisziplinäres Fach, das in alle Teilgebiete der Medizin eindringt. Aufgrund des Wissenszuwachses der letzten Jahre ist die Zahl der genetisch bedingten und mitbedingten Erkrankungen stetig im Anwachsen. Täglich werden neue Gene entdeckt.
In Kooperation mit unserem Partnerlabor können wir unterschiedliche humangenetische Fragestellungen mit modernsten Analysemethoden abklären.
Die Tumordiagnostik ist die Domäne der Histopathologie. In nahezu allen Fällen ist es der Pathologe, der Krebserkrankungen verbindlich diagnostiziert. Alle Haut und Weichteiltumoren werden nach der chirurgischen Entfernung durch Pathologen untersucht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.